Rezeptempfehlung: Auberginen- und Zucchini-Röllchen mit Walnuss-Knoblauch-Paste

320 0

Die Hitzewelle im Moment ist echt hart! Da passen leichte Sommergerichte super, um fit zu bleiben. Zum Glück haben gerade in den Sommermonaten ganz viele heimische Gemüsesorten Saison. Jetzt gerade könnt Ihr frische Zucchinis und Auberginen aus Eurer Region erwerben. Aber was daraus machen? Kein Stress - wir stellen Euch heute ein mega leckeres Rezept vor:

Vegetarische-veganer Antipasti-Rollmops – lecker, leicht und easy: Auberginen- und Zucchini-Röllchen

Die Auberginen- und Zucchini-Röllchen sind Fingerfood für Genießer, um die/den Liebste/n zu verwöhnen oder netten Gästen etwas Gutes zu gönnen.
Aber bitte sich selbst nicht vergessen…
Wenn Sie diese Antipasti im Kühlschrank ziehen lassen, sollten Sie ihn mit einem Vorhängeschloss sichern. Ansonsten könnte es sein, dass sich ein oder mehrere Schleckermäulchen an den Kühlschrank schleichen, um die Antipasti zu mundrauben. Doch dann ist es um sie geschehen – um die Schleckermäuler und die Antipasti…

Das Rezept für 2 Personen

Zutaten:
1 Aubergine
2 Zucchini
2-3 EL Walnuß-Knoblauch-Paste
1 geh. EL Petersilie frisch
Msp. Chilipaste classic hot
Salz, Pfeffer
Olivenöl

So wird’s gemacht
Aubergine und Zucchini in ca. 3 mm dünne Scheiben schneiden, das geht mit dem Allesschneider ganz passabel, ansonsten mit einem großen Messer.
In der Pfanne mit reichlich Olivenöl anbraten, oder die Scheiben mit Öl beträufeln und im Backofen bei Grillfunktion garen.
Die Scheiben sollen schön weich sein und dürfen eine leichte Bräunung haben.

Derweil die Walnuss-Knoblauch-Paste mit der fein gehackten, frischen Petersilie vermischen.
Abschmecken mit Salz, Pfeffer und Chilipaste.
Übrigens schmeckt diese Mischung sehr gut zur Pasta!

Ca. ½ Teelöffel der Walnussmasse auf eine Hälfte der Gemüsescheiben streichen und aufrollen.

Dicht nebeneinander in eine Schüssel stellen oder legen, mit reichlich gutem Olivenöl beträufeln.
Mindesten 1-2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen, besser über Nacht.

Vor dem Genuss die Antipasti rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, damit diese nicht zu kalt sind.
Eine von vielen Antipasti-Varianten, die leicht vorzubereiten ist und am besten mit netten Freunden an einem lauen Sommerabend im Freien schmecken.

Tipp für deftige Genießer:
Ein kleines Stückchen eingelegter getrockneter Tomaten mit einrollen.


Dieses Rezept haben wir mit freundlicher Genehmigung dem Blog der Genießermanufactur aus Würzburg entnommen. In liebervoller Handarbeit stellen Sabine & Thomas Ihre delikaten Curry-, Chili- und Würzpasten her, mit denen man Gerichte exzellent verfeinern kann.

Schaut Euch gerne mal auf Ihrer Webseite um, dort könnt Ihr die leckeren Pasten im Online-Shop erwerben und findet noch viele weitere ausgefallene Rezepte.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare. Sei der Erste, der einen verfasst!