Endspurt - die Rhabarber-Saison ist leider fast vorbei :(

2634 0

Oh dieser Rhabarber. Bei ihm scheiden sich die Geister. Einen ist er zu sauer, die anderen lieben ihn genau deswegen. Weil sauer lustig macht und er an heißen Sommertagen auch richtig erfrischend sein kann.

Aus Rhabarber kann man wirklich viel machen, Kuchen, Kompott, leckeren Quark, Sirup oder Limo. Ein wirklich tolles Obst. Nein, auch wenn man es vermuten könnte - Rhabarber ist eine Gemüsesorte. Sie kam im 18. Jahrhundert in unsere Gefilde.

Die Rhabarber Saison geht von April bis Ende Juni. Jetzt heißt es schnell noch zum Gärtner oder auf den Wochenmarkt und sich eindecken. In ein feuchtes Tuch gewickelt hält sich Rhabarber eine Woche lang im Kühlschrank. Die wahren Fans können ihn natürlich auch einfrieren. So kann man ihn das ganze Jahr über genießen.

Was man mit Rhabarber so alles zaubern kann? Der Koch Toni Schreiner stellt auf seinem Blog Toni´s Trendlupe 3 spritzige Rezeptideen rund um Rhabarber vor.

Im Übrigen: Rhabarber kommt ursprünglich aus China. Dort war er schon vor 5000 Jahren als Nutzpflanze bekannt. Hier galt er unter anderem als Aphrodisiakum.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare. Sei der Erste, der einen verfasst!