8 ausgewählte Hofläden / Regionalläden aus Würzburg & Umgebung

7728 2

15.03.2018

Für was ist Würzburg bekannt? Klar, da fallen einem sofort die vielen Sehenswürdigkeiten wie die Residenz, die Alte Mainbrücke, der Dom und natürlich die Festung Marienburg ein. Aber auch kulinarisch hat Würzburg einiges zu bieten, so sind z.B. die guten Franken-Weine weit über die Region hinaus bekannt.

Aber nicht nur Weine werden hier hergestellt - seit wir Foodahoo ins Leben gerufen haben, sind wir mit vielen Herstellern von regionalen Lebensmitteln aus dem Raum Würzburg ins Gespräch gekommen, die noch wirklich traditionell und handwerklich produzieren. Diese möchten wir Euch nun vorstellen!

Den Anfang machen 6 ausgewählte Hofläden, ein Regionalladen und ein Unverpacktladen. Erfahrt in den folgenden Kurzinterviews mehr über die Betriebe, die Betreiber und die Geschichten dahinter.

Weitere Informationen zu den Betrieben findet Ihr natürlich auch in unserer App Foodahoo. Dort werden mittlerweile über 11.000 Hersteller von regionalen Lebensmitteln gelistet. Ladet sie euch gerne für Android und iOS herunter - sie ist kostenlos ;)

Viel Spaß beim Lesen!

P.S.: Wenn Ihr den Betrieben mal einen Besuch abstattet und diesen Beitrag teilt, würden wir uns sehr freuen :)

1. Ökokiste Schwarzach

Adresse: Am See 9, 97359 Schwarzach am Main

Webseite: https://www.oekokiste-schwarzach.de/

Seid Ihr ein Familienbetrieb? Wie lange gibt es Euch schon?

Ja, wir sind ein Familienbetrieb und mir wird die Ehre zuteil als erster Nachfolger in die Fußstapfen meines Vaters zu treten. Unsere Demeter-Gärtnerei wurde 1983 gegründet, der Bio-Lieferservice 1995. Das war lange bevor BIO im Trend war und der Markt nach Lieferservices geschrien hat.

Was für Produkte stellt Ihr selbst her?

Wir bauen ein vielseitiges Bio-Sortiment an, der Schwerpunkt liegt auch Blatt- und Fruchtgemüse. Auf unseren Feldern wachsen Salate, Kräuter, Spinat, Mangold, Auberginen, Tomaten, Paprika, Kohl und vieles mehr.

Welche Produkte aus Eurem Sortiment mögt Ihr selbst am liebsten und weswegen?

Unser Betrieb ist bekannt für die unvergleichliche Tomaten-Vielfalt von rund 300 Sorten. Es handelt sich dabei überwiegend um alte Sorte in allen Farben und Formen, die auch noch so richtig nach Tomate schmecken. Viele Sorten sind gar nicht mehr erhältlich und werden von uns seit Jahren vermehrt. Der Handel hat die wohlschmeckenden Tomaten aussortiert, weil sie viel schneller verderben als die Supermarkt-Tomaten. Wir bieten unseren Kunden diesen Schatz unsere Erde mit Vorliebe an - und alle stehen drauf. Durch den eigenen Anbau in Kombination mit der Direktvermarktung über den Bio-Lieferservice sind die Tomaten schon spätestens zwei Tage nach der Ernte beim Kunden. Unter diesen Umständen sind alle Sorten gut anzubieten. Da kann kein Händler mithalten! Bei uns ist die Ware deutlich frischer!

Wollt Ihr noch irgendwas sagen?

Die Ökokiste Schwarzach vereint traditionellen Demeter-Gartenbau und moderne Dienstleistung. Wer keine Zeit hat direkt beim Erzeuger auf dem Markt einzukaufen, der muss den Erzeuger nach Hause bestellen. Unsere Kunden erweitern mit der Zeit Ihr Lebensmittel-Wissen, weil regelmäßig etwas in der Kiste landet, das man nicht an jeder Ecke bekommt. Sie ernähren sich hochwertig und vielseitig und steigern dadurch Ihr Wohlgefühl. Der Bio-Lieferservice ist das Richtige für alle, die erstklassige Lebensmittel schätzen.

2. Biohof Rappelt-Fiederling

Adresse: Uettinger Straße 24, 97264 Helmstadt

Webseite: http://biohof-helmstadt.de/

Seid Ihr ein Familienbetrieb? Wie lange gibt es Euch schon?

Unser Familienbetrieb wurde 1920 nach dem ersten Weltkrieg von meinem Ur-Ur-Opa Tobias gegründet.  Unser Betrieb wird in der 5. Generation bewirtschaftet. Im Jahr 2014 habe ich den Betrieb übernommen und auf den ökologischen Landbau umgestellt.

Was für Produkte stellt Ihr selbst her?

Kartoffeln, Zwiebeln, Kürbise und saisonales Gemüse (Kohlrabi, Zucchini, Sellerie, Kohl,...)

Welches Produkt aus Eurem Sortiment mögt Ihr selbst am liebsten und weswegen?

Die Kartoffeln - sie ist vielseitig, gibt es in verschiedenen Koch- und Geschmackstypen und lässt sich prima lagern!

Wollt Ihr noch irgendwas sagen?

Wir sind uns der Verantwortung die wir für die Menschen, die Umwelt und die Natur tragen bewusst. Deshalb möchten wir gesunde Lebensmittel produzieren, mit einer Methode die unsere Erde auch für unsere Nachkommen noch fruchtbar erhält.

3. QuerBeet Biohofladen

Adresse 1: Frankfurter Straße 87, 97082 Würzburg

Adresse 2: Oberes Tor 21, 97237 Oberaltertheim

Webseite: https://www.biohofladen-querbeet.de/

Seid Ihr ein Familienbetrieb? Wie lange gibt es Euch schon?

Wir sind ein Familienbetrieb und uns gibt es bereits seit 1981. Unseren Laden in Würzburg gibt es seit Dezember 2014.

Was für Produkte stellt Ihr selbst her?

Wir bauen ca. 50 verschiedene Arten von Gemüse an darunter auch Gewächshauskulturen. Wir bauen folgende Getreidearten/Hülsenfrüchte an: Emmer, Einkorn, Dinkel, Weizen, Roggen, Waldstaudenroggen, Erbsen, Hafer. Wir haben alles vom Rind aus unserer Gelbviehherde.

Welches Produkt aus Eurem Sortiment mögt Ihr selbst am liebsten und weswegen?

Unsere Karotten und Kartoffeln und Tomaten, weil sie einen super Geschmack haben.

4. Bioladen vom Land

Adresse: Petrinistraße 2, 97080 Würzburg

Webseite: http://www.vom-land.eu/

Seid Ihr ein Familienbetrieb? Wie lange gibt es Euch schon?

Eigentlich eine One-Woman-Show, zumindest die ersten drei Jahre. Im Notfall (und wenn er Zeit hat, ist ja selbst auch selbstständig) hilft mein Mann mit, oder meine Schwester bzw. Tochter sind nach einer OP  aus München und Offenbach angereist, um mich zu unterstützen. Im Mai 2018 gibt es den Laden seit 4 Jahren.

Woher bekommt Ihr Eure Produkte?

Von landwirtschaftlichen Betrieben und Verarbeitern aus dem Umkreis von maximal (ca.) 100 km. Ich wollte und will alle meine Lieferanten kennenlernen, und bei dem Radius kann ich einen Besuch mit einer kleinen Besichtigung in einem halben Tag schaffen. Beispiele? Holundersirup und -gelee aus Nordheim v. d. Rhön, Schafkäse aus Langenburg, Ziegenkäse aus Schöllkrippen, Salate und Feingemüse aus Kitzingen und Schwarzach, Kartoffeln aus Unterpleichfeld, Lebenswurst aus Schweinfurt, Obst (je nach Jahreszeit natürlich) aus Neusetz bei Dettelbach.

Welches Produkt aus Eurem Sortiment mögt Ihr selbst am liebsten und weswegen?

Oh je, ganz schwierig. Das ändert sich auch immer mal wieder. Absolute Favoriten sind die Aprikosen und Kirschen aus Neusetz, ich mag die Weine von 3Zeilen aber natürlich auch die von Christs in Nordheim, die vielen verschiedenen Brotaufstriche von der Lebensküche und von Thalhammer sind klasse, von meiner täglichen, sehr abwechslungsreichen, Gemüsedosis will ich mal gar nicht reden. Mein Mann liebt den Käsekuchen und die Gemüsequiche vom Bäcker Thyen über alles, ..... Ich hör' jetzt lieber mal auf!

Wollt Ihr noch irgendwas sagen?

Ich bin sehr stolz und freue mich wie eine Schneekönigin, dass es eine so große Nachfrage nach meinen Mittagssuppen gibt. Wenn sich mehr Menschen dazu entschließen würden, sich vorher dafür anzumelden, könnte ich meine Mittagsplanung deutlich verbessern - und ich müsste weniger Leute hungrig weiterschicken. Wäre doch schön für uns alle, oder?

5. Unverpackt Würzburg

Adresse: Sanderstraße 5, 97070 Würzburg

Webseite: http://www.wuerzburg-unverpackt.de/

Seid Ihr ein Familienbetrieb? Wie lange gibt es Euch schon?

Jein – wir sind zwar kein Familienbetrieb im klassischen Sinne, aber meine Tochter unerstützt hilft oft mit. Und außerdem sehe mich und meine Mitarbeiter als richtige „Unverpackt-Familie“ an. Unseren Betrieb gibt es seit März 2017.

Woher bekommt Ihr Eure Produkte?

Das ist unterschiedlich: Wir bekommen sie teilweise regional, dort wo sie gerade verfügbar sind. Alle Produkte, die ich direkt bekomme, beziehe ich auch direkt von den Produzenten. So bekomme ich z.B. aktuell Sonnenblumenkerne aus der Nähe von Schweinfurt oder Dinkelreis aus der Rhön. Bei den Produkten, bei denen dies nicht möglich ist, beziehe ich die Lebensmittel vom Großhändler.

Welches Produkt aus Eurem Sortiment mögt Ihr selbst am liebsten und weswegen?

Die Falafel-Mischung aus Wertheim ist einfach mega lecker und dazu auch noch nachhaltig. Die kann ich wirklich jedem ans Herz legen.

6. Remlinger Rüben

Adresse: Birkenfelder Straße 17, 97280 Remlingen

Webseite: http://www.remlinger-rueben.de/

Seid Ihr ein Familienbetrieb? Wie lange gibt es Euch schon?

Wir sind ein Familienbetrieb und dieses Jahr feiern wir unser 25-jähriges Betriebsjubiläum.

Was für Produkte stellt Ihr selbst her?

Wir bauen Möhren, Zwiebeln, Kartoffeln und anderes Wurzelgemüse selbst an.

Welches Produkt aus Eurem Sortiment mögt Ihr selbst am liebsten und weswegen?

Das sind natürlich unsere Möhren. Wir mögen sie so gerne, weil sie frisch total lecker, knackig und aromatisch sind. Außerdem kann man noch vielfältige Rezepte mit ihnen machen, wie z.B. Möhrenkuchen, Möhrensalat oder auch „Carotdogs“.

Wollt Ihr noch irgendwas sagen?

Wir sind sehr froh, dass wir mittlerweile seit 25 Jahren unseren Kunden im Hofladen Bioprodukte anbieten können und besonders erfreut sind wir darüber, dass der Zuspruch immer weiter wächst.

7. Geflügelhof Mend

Adresse: Adelhofen 47, 97215 Simmershofen-Adelhofen

Seid Ihr ein Familienbetrieb? Wie lange gibt es Euch schon?

Wir sind ein Familienbetrieb mit Landwirtschaft. Die Geflügelsparte gibt es seit 1990, gemeinsam mit meinem Vater kümmere ich mich um unser Freilandgeflügel. Wir begannen mit wenigen Gänsen und Enten auf einer kleinen Wiese zum privaten Verzehr für uns selbst, Verwandte und Nachbarn. Von Jahr zu Jahr werden es mehr Tiere, die meisten Abnehmer sind Stammkunden.

Was für Produkte stellt Ihr selbst her?

Wir züchten Geflügel:  Gänse, Enten, Puten und Hühner. Die Tiere werden von uns wenige Wochen alt gekauft und kommen von Betrieben, die ohne Medikamente und andere Zusatzstoffe füttern. Anschließend leben sie auf einer Wiese mit einem See und werden nur mit von uns selbst angebautem Weizen und Gerste gefüttert.

Welches Produkt aus Eurem Sortiment mögt Ihr selbst am liebsten und weswegen?

Unsere saftigen Weihnachtsgänse sind jedes Jahr aufs Neue ein Genuss und bei unseren Kunden sehr beliebt. Wir bitten um frühzeitige Vorbestellung.

Wollt Ihr noch irgendwas sagen?

Weiterhin bieten wir Stücke und Pakete von Wild aus Adelhofen an. Die Tiere werden von meinem Vater selbst geschossen und bratfertig in Einzelteile zerlegt.

8. Obsthof & Brennerei Böhm

Adresse: Rottendorferstraße 6, 97337 Dettelbach-Effeldorf

Webseite: http://www.obsthof-boehm.de/

Seid Ihr ein Familienbetrieb? Wie lange gibt es Euch schon?

Wir sind natürlich ein Familienbetrieb, welcher von mir und meiner Frau Steffi geführt wird. Daneben sind noch meine Eltern im Unruhestand auch noch so weit es gehrt dabei und helfen an allen Ecken und Enden. Unsere Kinder Franz(7) Und Lena (9) müssen auch schon ab und an mithelfen. Daneben haben wir natürlich noch einige Angestellte zum Pflegen der Felder und Obstanlagen, Sortieren und Verpacken, Abfüllen in der Brennerei oder im Verkauf. Auch sind viele  Erntehelfer während der Erntezeit oder Saison Arbeitskräfte für den Verkauf in den Erdbeerhütten über das Jahr hinweg beschäftigt. Obstbau betreiben wir nunn schon in der 3 Generation. Jedoch früher in kleinerem Umfang, nicht so professionell und nicht in der Angebotsbreite wie heute.

Was für Produkte stellt Ihr selbst her?

Unser Hauptprodukt ist der Apfel, welcher auch das ganze Jahr über verfügbar ist. Daneben Birnen, Zwetschgen, Mirabellen, Pfirsiche, Erdbeeren, Himbeeren. Auch die Verarbeitungsprodukte aus diesen Früchten stellen wir selbst her. Dies ist z.B. unsere Säfte, Destillate, Liköre, Secco, Marmeladen.

Welches Produkt aus Eurem Sortiment mögt Ihr selbst am liebsten und weswegen?

Das kommt immer ganz auf die Jahreszeit an. Natürlich im Sommer unsere zuckersüßen Erdbeeren, Im Herbst knackfrische Äpfel direkt vom Baum. Und im Winter ist es einfach genial wenn man die ganzen Aromen des Jahres in einem fruchtigen Likör oder edlem Destillat wiedererkennt.

Wollt Ihr noch irgendwas sagen?

Unser großer Hofladen ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Neben unseren eigenen Produkten führen wir auch noch viele regionale Produkte von befreundeten Kollegen wie Hausmacher Wurst, Essig und Konserven, Nudel und Eier, Kartoffel und vieles mehr. Viele unserer Produkte kann man natürlich vorher verkosten. Geschenkkörbe und kleine Präsente werden bei uns auch immer nach den Wünschen der Kunden und dem jeweiligen Anlass verpackt. 

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar
Momo Miller
Tolle Übersicht, danke. Zu empfehlen ist auch der Hofladen am Benediktushof, der am Wochenende selbstgebackendes Bio-Brot anbietet. Auch das selbstgemachte Bio-Knuspermüsli ist sehr lecker. Es gibt viele Geschenkartikel aus der Region, außergewöhnliche Keramik, tollen Tee. Da der Benediktushof ein Meditationshaus ist, in dem auch Zen angeboten wird, gibt es auch sehr viele schöne Sachen aus Japan. Ich verbinde das gerne mit einem Besuch des vegetarisch-veganen Restaurant-Cafés. Dort gibt es unglaublichen Schokokuchen und die günstige Zenschale.
Antworte auf diesen Kommentar
Lesabsord
Cealis On Line <a href=http://leviinusa.com>cost of levitra at savon pharmacy</a> Cialis Traitement Continu Buy Amoxicillin Antibodics Online Canada
Antworte auf diesen Kommentar