Die "glorreichen Sieben" Kräuter der Grillsaison

533 0

Da kann man sich beim Kochen noch so viel Mühe geben - erst mit den richtigen Zutaten wird das Gericht zu einem Gaumenschmaus. Eine wichtige Rolle spielen auch die Gewürze, die man verwendet. Das Tolle: man muss sie sich nicht im Supermarkt kaufen. Mit den richtigen Tipps kann man seine Kräuter ganz einfach auf dem Balkon züchten. Es gibt nur ein paar Dinge die man beachten sollte.

Wir haben uns mit einigen Kräutern auseinander gesetzt und einen kleine Selbstversuch auf dem Balkon gestartet. Hier die Wichtigsten Tipps:

1.) Currykraut

Currykraut passt super zu Fischgerichten oder in Saucen. Das Aroma entfaltet sich am besten, wenn man die Blätter mit einem Mörser zerstößt. Die Pflanze bevorzugt einen warmen und sonnigen Standort. Currykraut ist mehrjährig und winterhart.

2.) Estragon

Estragon ist eine super Ergänzung zu Fisch und Fleischgerichten. Auch diese Pflanze mag einen sonnigen Standort und einen feuchten Boden. Praktischerweise ist auch Estragon winterhart und mehrjährig. ACHTUNG: Estragon sollte man vor Staunässe schützen.

3.) Lorbeer

Man kann viel mehr aus Lorbeer machen, außer Kränze binden. Lorbeer eignet sich gut für Marinaden und Saucen. Er mag es hell und windgeschützt. Lorbeer ist zwar mehrjährig, aber nur bedingt winterhart. Auch diese Pflanze sollte man - wie den Estragon - vor Staunässe schützen. Schön ist, dass sich Lorbeer gut vermehren lässt. Also falls doch mal was schief geht.

4.) Oregano

Dieser darf in keinem Kräutergarten fehlen. Er ist eine perfekte Ergänzung zu Grillgemüse und ein MUSS für die mediterrane Küche. Er mag es sonnig und trockenen Boden. Auch Oregano ist mehrjährig und lässt sich gut vermehren.

5.) Rosmarin

Rosmarin wird oft für Lamm und Kartoffelgerichte verwendet und gibt diesen einen besonderen Pfiff. Am besten wird Rosmarin frisch geerntet und kurz durchs Öl gezogen. So verbrennt er nicht.  Diese Pflanze mag es warm und sonnig. Es gibt mehrjährige und winterharte Sorten. Allerdings auch Sorten, die nicht winterhart sind. Diese sollten dann an einem hellen und kühlen Platz überwintern.

6.) Salbei

Salbei ist nicht nur gut gegen Halsschmerzen (entweder Tee trinken, mit dem Aufguss Gurgeln oder einfach mal auf einem frischen Salbeiblatt kauen). Salbei findet auch in der Küche Verwendung, z.B. bei der Zubereitung von Saucen oder Kalbsfleisch. Salbei ist mehrjährig und winterhart. Im Frühling sollte man ihn allerdings zurückschneiden. Er mag es warm und sonnig und lässt sich gut vermehren.

7.) Thymian

Thymian entfaltet seine Würzkraft besonders nach dem Trocknen. Dieses Gewürz passt ideal zu Fisch. Auch Thymian bevorzugt es sonnig und warm. Man sollte ihn allerdings vor Staunässe schützen. Es gibt besonders aromatische Sorten wie z.B. Zitronen Thymian, Kümmelthymian oder Lavendelthymian.

Mit diesen 7 Kräutern ist man auf jeden Fall bestens ausgerüstet für die Grillsaison.

Kleiner Tipp: Sich Zeit nehmen beim Einkaufen, die Hersteller wissen oft am besten, was zu ihren Produkten passt und können wirklich gute Tipps geben ;)

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare. Sei der Erste, der einen verfasst!