5 ausgewählte Hersteller von regionalen Lebensmitteln aus Schweinfurt & Umgebung

1660 0

Was verbindet man eigentlich mit Schweinfurt? Viele denken bei dieser Stadt zuallererst an den Wirtschaftsstandort, insbesondere Kugellager. Aber auch kulinarisch hat Schweinfurt einiges zu bieten. Freunden deftiger Hausmannskost dürfte z.B. die "Schweinfurter Schlachtschüssel" ein Begriff sein.

Aber es gibt auch viele tolle handwerkliche Lebensmittel-Produzenten dort! Wir haben uns umgeschaut und sind mit einigen ins Gespräch gekommen. Gerne möchsten wir sie Euch jetzt in diesem Beitrag mit Kurzinterviews vorstellen. Erfahrt so mehr über die Betriebe, die Betreiber und die Geschichten dahinter!

Weitere Informationen zu den Betrieben findet Ihr natürlich auch in unserer App Foodahoo. Dort werden mittlerweile über 11.000 Hersteller von regionalen Lebensmitteln, 2500 Wochen- und Bauernmärkte und 200 Regional- und Unverpacktläden gelistet. Ladet sie euch gerne für Android und iOS herunter - sie ist kostenlos ;)

Viel Spaß beim Lesen!

P.S.: Wenn Ihr den Betrieben mal einen Besuch abstattet und diesen Beitrag teilt, würden wir uns sehr freuen :)

1. Auenland Beef

Adresse: Aurachsmühle 1, 97461 Hofheim in Unterfranken

Foodahoo: Profilseite

Webseite: https://www.auenland-beef.de/

Seid Ihr ein Familienbetrieb? Wie lange gibt es Euch schon?

Wir sind ein klassischer Familienbetrieb, der sich auf Zucht und Vermarktung der exklusiven Fleischrinderrasse Blonde d´Aquitaine spezialisiert hat. Im betrieblichen Geschehen ist die Arbeitsteilung klar anhand der persönlichen Kompetenzen definiert. Dr. Georg Eller, Fachtierarzt für Rinder, übernimmt alle züchterischen Belange und die medizinische Versorgung der Tiere. Jonathan Eller, Betriebswirt und ausgebildeter Fleischsommelier, zeichnet für Marketing- und Verkaufsaktivitäten verantwortlich. In dieser Konstellation führen wir seit 2015 die Firma Auenland Beef und unseren angeschlossenen Hofladen.

Was für Produkte stellt Ihr selbst her?

Auenland Beef vertreibt zum einen gut abgehangenes Rindfleisch in Premium-Qualität. In diesem Bereich werden verschiedenste Kundenwünsche erfüllt: Bratenstücke, Kochfleisch, Rinderrouladen, Gulasch, frisches Hackfleisch, diverse Rindersteaks. Außerdem bieten wir eine Vielzahl innovativer Rinderspezialitäten an, die eine abwechslungsreiche, gesunde Ernährung fördern. Geräucherte Rindsknacker, Rindersalami, Rinderschinken, Pastrami,      Pulled Beef, Beef Jerky und eine mediterrane Rinderpastete im Glas stellen nur eine kleine Auswahl unseres vielseitigen Portfolios dar.

Welches Produkt aus Eurem Sortiment mögt Ihr selbst am liebsten und weswegen?

Ein besonderes Highlight ist unser Pastrami, der in echter Handwerkskunst hergestellt wird. Pastrami der Firma Auenland Beef bezeichnet ein geräuchertes und gewürztes Stück Rindfleisch, das in dünnen Scheiben als Brot- oder Sandwichbelag verzehrt wird. Das rohe Fleisch wird zur Herstellung anfänglich in einer mit Muskat, Knoblauch, Pfeffer, Paprika und Salpeter markant gewürzten Lake gepökelt, danach heiß geräuchert und mit einer Kruste aus Zitronenpfeffer ummantelt. Abschließend wird das Fleisch noch bis zu drei Stunden gekocht, um die charakteristische Fleischfaserstruktur und den einprägsamen Geschmack zu erreichen. Zum Pastrami passen auf den Brotscheiben oder den beliebten Sandwiches  auch ein mild-würziger Senf oder eine kräftige Mayonnaise. Manchmal entdeckt man den vielseitigen Pastrami auch als Zugabe auf Burgern und sogar auf Pizzen.

Wollt Ihr noch irgendwas sagen?

Auenland Beef stammt von Tieren der weltweit hochgeschätzten Fleischrasse Blonde d’Aquitaine, die auf grünen Weiden in Mutterkuhhaltung leben. Unter tiergerechten Bedingungen erzeugen wir mit Futter aus der Region ein Endprodukt mit besten Fleischeigenschaften für anspruchsvolle, gesundheitsbewusste und genussorientierte Verbraucher. Mager, zart, saftig!

2. GenussHof Knaup

Adresse: Hauptstraße 25, 97520 Röthlein

Foodahoo: Profilseite

Webseite: http://www.knaup-roethlein.de

Seid Ihr ein Familienbetrieb? Wie lange gibt es Euch schon?

Seit mehreren Generationen baut unser Betrieb schon Einlegegurken und Spargel in Röthlein an. Mein Vater, Andreas Knaup, hat dann zusammen mit meiner Mutter in kleinen Schritten den Anbau und die Direktvermarktung ausgebaut. So sind im Laufe der Jahre Erdbeeren, der Weinbau, Himbeeren, Brombeeren und Heidelbeeren dazu gekommen. Seit 2016 bewirtschaften Andreas, Christian und Matthias Knaup den Betrieb gemeinsam unter dem Namen GenussHof Knaup

Was für Produkte stellt Ihr selbst her?

Im Anbau haben wir alle unsere Produkte und legen darüber hinaus selbt Gurken und Spargel ein, sowie kochen verschiedene Marmeladen aus den eigenen Früchten.

Welches Produkt aus Eurem Sortiment mögt Ihr selbst am liebsten und weswegen?

Natürlich schmecken die Produkte aus eigener Herstellung und Anbau immer am besten;) Jedoch hat jeder seinen Favoriten: Chefin Claudia ist dem Wein verfallen, nicht nur wegen ihrer Winzerlehre, Andreas hegt und pflegt die Tradition der Kümmerli (Einlegegurken), Matthias kümmert sich um den Anbau der Beeren und Christian liebt den Spargel (nicht nur als Salat).

3. Metzgerei Geeb

Adresse: Würzburger Straße 3, 97424 Schweinfurt

Foodahoo: Profilseite

Webseite: https://www.metzgerei-geeb.de/

Seid Ihr ein Familienbetrieb? Wie lange gibt es Euch schon?

Unser Familienbetrieb wurde 1934 gegründet und wird in 4. Generation von Michael Geeb geführt.

Woher bekommt Ihr Euer Fleisch?

Das Fleisch beziehen wir überwiegend aus dem Rhön Grabfeld.

Was macht Euch zur Handwerks-Metzgerei?

Wir stellen unsere Wurst- und Fleischwaren in unserer modernen, EU zertifizierten  Wurstküche nach altbewährten Familienrezepturen her.

Welches Produkt aus Eurem Sortiment mögt Ihr selbst am liebsten und weswegen?

Besonders gerne essen wir dry aged Rindfleisch, weil es auf der Zunge zergeht.

Wollt Ihr noch irgendwas sagen?

Bei unserem bewährten Partyservice richten wir uns zu 100% an den Wünschen unserer Kunden aus. Eine umfassende Beratung ist für uns selbstverständlich.

4. Naturlandhof Peter

Adresse: Hauptstraße 68, 97525 Schwebheim

Foodahoo: Profilseite

Webseite: https://naturlandhof-peter.de/

Seid Ihr ein Familienbetrieb? Wie lange gibt es Euch schon?

Mein Vater bewirtschaftet den Betrieb seit den 1950er Jahren als Vollerwerbsbetrieb. 1990 haben wir auf ökologische Bewirtschaftung (Naturland) umgestellt. Seit 2016 ist unser Sohn Jonathan voll mit im Betrieb und verwirklicht seine Ideen.

Was für Produkte stellt Ihr selbst her?

Meine Mitarbeiterinnen stellen (Kuh-)Milch und (Hühner-)Eier her. (Die gibt´s im Milch  und Eier Automaten 24h an 7 Tagen.) Außerdem lassen wir unsere Weidemastrinder schlachten und zerlegen sie in 5kg Mischpaketen. Wir selbst bauen noch Lagergemüse, Kartoffeln und Kräuter (Pfefferminze) an.

Welches Produkt aus Eurem Sortiment mögt Ihr selbst am liebsten und weswegen?

Vom morgendlichen Melken bringe ich die Milch zum Frühstück mit. Im Sommer geht meine Frau Erika um 11:00 Uhr in den Garten und lässt sich von den Pflanzen sagen, was heute gegessen werden will. Wenn ich meine Rinder auf der Weide beim Grasen beobachte, sehe ich, dass sie ein gutes Leben haben. Daraus erwachsen gute Lebensmittel. Pfefferminztee lieben unser Sohn oder die zahlreichen Praktikanten, obwohl der ganze Betrieb von Juni bis Oktober nach frischer Minze riecht.

Wollt Ihr noch irgendwas sagen?

Wir bieten auch noch Saisongärten (Initiative von tegut) an . Wir legen im Frühjahr Parzellen (80 oder 40 m²) mit 20 verschiedenen Gemüsesorten ( Kartoffel, Karotten, Zwiebeln, Salate, Kohlrabi, Weiß-,Blaukraut, Erbsen, Fenchel, Radieschen, Rote Bete, Bohnen, Lauch, Pastinaken, Brokkoli, Sellerie, Petersilie, Mais, Wirsing …) an und verpachten die Flächen an Menschen von Mai bis Dezember. Sie dürfen ihr Gemüse pflegen, ernten und nachsähen und nachpflanzen. Der Saisongarten liegt direkt an unserer Hofstelle.Eine gute Möglichkeit seine eigenen biologischen Lebensmittel zu erzeugen, ohne die schwere Bodenbearbeitung bewerkstellen zu müssen, sich zu „erden“ und zu den Grundlagen unseres Lebens (zurück-)zu kommen. Die Saisongärtner werden angeleitet und bekommen Tipps zum richtigen Gärteln. Gartengeräte und Gießwasser stehen zur Verfügung. Es wird sogar beregnet.

5. Weingut Lother

Adresse: Hauptstraße 68, 97525 Schwebheim

Foodahoo: Profilseite

Webseite: http://www.weingut-lother.de/

Seid Ihr ein Familienbetrieb? Wie lange gibt es Euch schon?

Wir sind eines der größten Weingüter im Landkreis Schweinfurt und alles immer noch in familiärer Hand. Das Weingut existiert mit mir (Sebastian Lother) in der 3. Generation. In den 70er Jahren wurden erstmals Weine in die Flasche gefüllt, vorher wurden die Wein offen verkauft.

Seid Ihr auf eine bestimmte Rebsorte spezialisiert?

Der Weinort Wipfeld ist bekannt für Gewürztraminer und Grauen Burgunder. Auf diese Rebsorten erhalten wir auch regelmäßig Auszeichnungen. Bekannt sind wir aber auch für unseren Bacchus oder den im letzten Jahr mit dem Ehrenpreis Landkreis Schweinfurt ausgezeichneten Riesling. Seit dem Umbau des Weingutes in den letzten Jahren kommen auch die Rotweine immer besser zur Geltung. Seit 2 Jahren haben alle zur Prämierung angestellten Rotweine mindestens eine Silbermedaille erhalten!

Welches Produkt aus Eurem Sortiment mögt Ihr selbst am liebsten und weswegen?

Ich persönlich bin ein Fan von Säure weshalb der Riesling hier einer meiner Favoriten ist. Aber sehr gerne trinke ich auch unseren Silvaner „Sponti“ trocken! Ein spontan vergorener Silvaner welcher eine Gärdauer von über 4 Monaten durchlaufen hat. Durch diese lange Gärdauer ist der Wein besonders geschmeidig, weich und vollmundig.

Wollt Ihr noch irgendwas sagen?

Wir sind das Weingut mit den meisten Auszeichnungen im Landkreis Schweinfurt. Unsere Prämierungen umfassen Nationale und Internationale Medaillen. Mittlerweile kommen wir auf über 600 Stück!

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare. Sei der Erste, der einen verfasst!